Sollten Sie nach dem Zähneputzen den Mund ausspülen?

Faut-il se rincer la bouche après s'être brossé les dents ?

Die Frage mag albern erscheinen. Es stimmt, das Ausspülen des Mundes nach dem Zähneputzen ist für viele eine Geste der Hygiene, des Komforts. Jeder macht es. Dennoch ist diese Praxis in der Tat eine schlechte Angewohnheit. Das tut Ihren Zähnen absolut keinen Dienst!

Aber dann "Was ist der Grund?", werden Sie vielleicht fragen. Nun, wenn wir unsere Zähne putzen
, verwenden wir Zahnpasta. Diese Pfote enthält sehr oft Fluor oder Fluorid. Ein chemisches Element, das es hier ermöglicht, die Zähne zu schützen, den Zahnschmelz zu stärken und damit Karies zu vermeiden. Aber damit es seine Wirkung entfalten kann, darf das Fluorid nicht aus Ihrem Mund entfernt werden! Selbst die von Zahnärzten empfohlenen zwei Minuten Bürsten mit einer herkömmlichen Zahnbürste sind also nicht ausreichend. Deshalb ist es nicht ratsam, den Mund nach dem Zähneputzen auszuspülen. Dadurch würde ein Großteil des Fluorids und damit auch seine Vorteile entfernt. Diese Angewohnheit zu verlieren kann also ein gutes Mittel für Sie sein, wenn Sie besonders anfällig für die Karies sind, um weniger davon zu haben.

Seien Sie vorsichtig, deshalb sollten Sie die Zahnpasta und den Schaum im Mund nach dem Zähneputzen nicht verschlucken. Nein, das könnte Ihren Magen reizen! Es ist besser, sie auszuspucken, und wenn Sie die restliche Zahnpasta im Mund stört, ist es besser, den Mund mit einer fluoridierten Mundspülung zu spülen. Wenn Sie Ihre Zähne noch effektiver putzen wollen, empfehlen wir Ihnen die Y-Brush!
Profitieren Sie von einem 10€ Rabatt auf Ihre nächste Bestellung mit dem Code "SANSCESTMIEUX



" !